LIFE die Reportage des DolomythiCup 2017 im Rai Sender BozenMarseille 2017 3. Regattatag
Team 2018Marseille 2017 Foto von Markus Frings

„Auf zu neuen Ufern"

DolomythiCup Rückblick 2012 und Vorschau 2013.

                                                                                                                                                                                

Am Firmensitz von Rothoblaas in Kurtatsch trafen sich kürzlich die rund In Anlage Foto Sponsoren und OK Chef. Namen von links nach rechts: OK-Chef Edy Scherer, Bernhard Maier, Ulrike Gamper, Andreas Goggi, Günther Pernthaler, Manfred Andergassen200 segelbegeisterten Dolomythicup-Teilnehmer um Südtirols größte Segelregatta 2012 noch einmal zu erleben. Gleichzeitig wurde auch die neue Destination 2013 vorgestellt: das Segel-Mekka Solent, vor der südenglischen Küste.  

 

 

Die Dolomythicup-Crews sahen zunächst die spannendsten Bilder der Reagattabewerbe 2012 vor der Küste Kroatiens. "Wir haben heuer extrem spannende Wettfahrten erlebt. Die Bedingungen waren nicht einfach. Das beweisen die zwei „entmasteten" Rennyachten gleich am ersten Tag.Die Verletzungen, die sich einige Teammitglieder auf hoher See zugezogen haben, sind mittlerweile längst wieder verheilt" freut sich OK Chef Edy.

Dieser bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei den Sponsoren, ohne deren Unterstützung der Dolomythicup nicht stattfinden könnte (im Bild).

 

Im Foto Sponsoren und OK Chef. Namen von links nach rechts: OK-Chef Edy Scherer, Bernhard Maier, Ulrike Gamper, Andreas Goggi, Günther Pernthaler, Manfred Andergassen

 

 

 

 

 

Mit Spannung verfolgten die Südtiroler Segler dann die Präsentation des neuen Austragungsortes für den Dolomythicup 2013. Die Meerenge „Solent" ist das Segelevier zwischen der Südküste Englands und der Isle ofWight. Von der Segelhauptstadt Cowes aus werden die Südtiroler Dolomythicup-Crews vom 20. bis 27. Juli 2013 in See stechen. „Es wird für die Teams eine neue Herausforderung sein, vor allem mit der in unseren bisherigen Revierenunbekannten Tide (Strömung durch Ebbe und Flut) zurechtzukommen. Nach einem anfänglichen Unbehagen bei einigen Teilnehmern für dieses neue und sehr anspruchsvolle Segelrevier, sind nun bereits die meisten Regattaboote vergeben", erklärt Edy Scherer. Für spannende Wettfahrten 2013 dürfte im Solentausreichend gesorgt sein. Also dann, Mast- und Schotbruch und bis nächstes Jahr!

OK Chef und Medienvertreter im Bild von links nach rechts: Edy Scherer, Peter Seebacher und Lisa Forer Naumann von Panorama, Klaus Köcher- Dolomiten, Franz Wimmer- Radius, Deborah Sparber- Südtirol 1, Marita Wimmer- Radius.