LIFE die Reportage des DolomythiCup 2017 im Rai Sender BozenMarseille 2017 3. Regattatag
DolomythiCup 2019 La RochelleLissabon 2018 Foto von Markus Frings

Peter Rosatti führt weiterhin beim DolomythiCup 2013. Morgen steht das legendäre „Round of Island Race" auf dem Programm

Limington, Dienstag 23. Juli 2013

Es war ein „schwarzer Tag" beim DolomythiCup. Zumindest was die Flaggen angeht. Die Tide macht auch am heutigen zweiten Regattatag den Südtiroler Skippern und ihren Teams das Leben schwer. Gleich zwei Frühstarts für beinahe das gesamte Teilnehmerfeld sind ein eindeutiges Zeichen, dass die starke Strömung (verursacht durch Ebbe und Flut) den DolomythiCup 2013 fest im Griff hat.

Das erste von zwei Rennen kann bei geringerer Tide gestartet werden. Der Wind frischt kräftig auf und erreicht mitunter Spitzen von bis zu 20 Knoten. An den Bojen kommt es zu spannenden Augenblicken. Gleich mehrere Boote kämpfen um genügend Raum für ein ideales Umrunden der Markierungsbojen.

Als erste gehen das Team Auto Ikaro und Skipper Bernhard Mair über die Ziellinie. Platz zwei im ersten Rennen geht an Germano Lucchetta und sein Technodigital Sail-Team. Dritte werden Peter Rosatti und das Brandnamic Sailing Team.

Wettfahrt Nummer zwei am heutigen Tag muss nach zwei erfolglosen Startversuchen aufgrund der starken Tide abgebrochen werden. Der Start wird kurzerhand verlegt und kann dann problemlos erfolgen. An der ersten Markierung, welche die Teams mit gehisstem Spinnakersegel erreichen, macht die Tide den meisten erneut einen Strich durch die Rechnung. Wer sein Spinnaker-Segel zu früh birgt, verliert an Fahrt und wird von der Strömung dermaßen stark abgebremst, dass einige Boote kurz vor der Boje zum Stillstand kommen oder abgetrieben werden und in der Folge abdrehen müssen.

Peter Rosatti kommt mit den schwierigen Bedingungen am besten zurecht und segelt mit seinem Team Brandnamic Sailing auf Platz 1. Zweite werden Wolfgang Sparer und das Team Madonna Apotheke Bozen. Platz drei geht an ACS Datasystem mit Skipper Luis Plunger.

Gesamtwertung nach 6 Wettfahrten (Platz 1-3):

Peter Rosatti Brandnamic Sailing Team – 10 PunkteWolfgang Sparer Team Madonna Apotheke Bozen – 16 PunkteBernhard Mayr Team Auto Ikaro – 23 Punkte